Pfarreiengemeinschaft Untermosel-Hunsrück
Pfarreiengemeinschaft Untermosel-Hunsrück

Liebe  Jugendlichen, Liebe Eltern!

 

Angesichts- der steigenden Coronazahlen und der angesagten Verminderung privater Kontakte für den Monat November, stellte sich die Frage, ob wir die Feier der Firmungen am 21.11. „durchziehen“ oder doch einen späteren Termin ins Auge fassen sollten.

Nach gemeinsamer Abwägung des Für und Wider mit den KatechetInnen, dem Pastoralteam und dem Vorstand des Pfarreienrates haben wir uns mehrheitlich für eine Verlegung des Firmgottesdienstes ausgesprochen.

 

Was hat uns dazu bewogen?

Sicherlich die Bitte von politischer und ärztlicher Seite, für den November private Kontakte und Feiern im November möglichst auf das Notwendige zu begrenzen. Damit verbunden erleben wir steigenden Zahlen von Corona-Infizierten und Schwersterkranken, und die unabsehbare Entwicklung bis zum 21.11.2020. In den Schulen und unseren Orten wird spürbar, dass das Virus auch an der Untermosel und auf dem Hunsrück präsent ist, Einige der FirmbewerberInnen mussten schon mit Ihrer Klasse und Stufe in Quarantäne.

Oma und Opa und andere Risikogruppen  brauchen unsere Solidarität! Immerhin wären wir im Kirchenraum mit 100-120 Menschen und 40-50 Hausständen zusammen gekommen.

 

Zudem scheinen uns die Rahmenbedingungen nicht sehr frohmachend und feierlich:

Maskenpflicht während der ganzen Feier, minimale Gesangsmöglichkeiten, Abstandspflicht, außerdem die Begrenzung der Feiernden auf zwei Hausstände, das Verbot der Heizung während des Gottesdienstes und entsprechende Lüftung des Kirchenraumes während der Feier. (Erkältungen führen derzeit oft zu Quarantäne.)

All diese Rahmenbedingungen lassen nicht unbedingt eine Feierstimmung aufkommen, ganz abgesehen, dass manche gerne in größerer Runde feiern würden.

Wir streben für einen neu zu vereinbarenden Termin Frühjahr-Sommer an! Auch in der Hoffnung, dass schon allein durch die angenehmeren Wetterbedingungen sich die Entwicklung etwas entspannen wird, wir werden sicherlich auch dann die AHA Regeln einhalten müssen!

Den neuen Termin werden wir mit dem  Büro des Weihbischofs vereinbaren und möglichst zeitnah mitteilen!

So können wir die ausgefallenen abschließenden letzten Treffen auch in Ruhe im nächsten Jahr durchführen. Wir hoffen auf Euer/Ihr Verständnis!

Gottes Geist begleite uns weiter durch diese Zeit und wirke auch durch uns!

Bleibt  behütet!

 

Rudolf Demerath

 

Um Organisatorische Probleme zu umgehen, würden wir darum bitten, uns nachfolgende Datenschutzerklärungen an folgende Adresse zu schicken:

Rudolf Demerath, Lambertusweg 1 in 56332 Niederfell.

 

Vielen Dank!

Seit dem 25.05.2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Verbindung mit dem BDSG (neu) in Kraft.

Für die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der Daten aus der Anmeldung zur Erstkommunion ist eine Einwilligungserklärung notwendig. Diese kann hier herunter geladen werden.

Einwilligungserklaerung Firmung.pdf
PDF-Dokument [95.9 KB]

Einwilligung in die Veröffentlichung von Bildern und Namen  anl. der Firmung

Für die Erstellung von Anzeigen und Fotos, sowie die Veröffentlichung in Zeitung, Blättchen und auf Webseite ist ebenfalls eine Einwilligung notwendig.

Diese Einwilligung kann hier herunter geladen werden.

Einwilligung Bild_1.pdf
PDF-Dokument [54.1 KB]